Platzregeln

Hier finden Sie unsere Platzregeln auf einen Blick.

Platzregeln

1)   Ausgrenzen (Regel 27-1)

Aus wird durch weiße Pfähle, Zäune oder Mauern gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.

2)   Wasserhindernisse (Regel 26)

Seitliche Wasserhindernisse sind durch rote Pfähle und/oder rote Linien gekennzeichnet. Wasserhindernisse sind durch gelbe Pfähle und/oder gelbe Linien gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, haben die Linien Vorrang.

3)   Hemmnisse (Regel 24)

a)   Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1) und dürfen entfernt werden.

b)   unbewegliche Hemmnisse (Regel 24 - 2) sind zusätzlich:

      - Wege mit künstlicher Oberfläche

      - alle durch Pfähle gestützte oder drahtummantelte Neuanpflanzungen

      - alle Entfernungsmarkierungen auf oder seitlich der Spielbahnen

4)   Boden in Ausbesserung, ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25-1)

a)   Boden in Ausbesserung ist durch blaue Pfosten und/oder weiße Einkreisungen gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, gilt die Linie.

Es muss Erleichterung in Anspruch genommen werden.

Neueinsaaten und Flächen mit nicht zusammengewachsener Grasnarbe, Drainagegräben, Baustraßen und durch Bauarbeiten entstandene Schäden, auch wenn sie nicht gekennzeichnet sind, gelten als Boden in Ausbesserung, von denen nicht gespielt werden darf.

Erleichterung nach Regel 25-1 muss in Anspruch genommen werden.

c)   Ungekennzeichnete Schadstellen auf Fairway oder Semirough, entstanden durch Ausspülungen der Wege, gelten als Boden in Ausbesserung.

Es darf Erleichterung in Anspruch genommen werden.

d)   Erleichterung nach Regel 25-1 von Löchern, Aufgeworfenem oder Laufwegen Erdgänge grabender Tiere oder Vögel wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist.

5) Eingebetteter Ball (Regel 20-5)

Ist ein Ball im eigenen Einschlagloch eingebettet, so darf er im gesamten Gelände (Hindernisse ausgenommen) straflos aufgenommen und nach Regel 25-2 fallen gelassen werden.

6. Entfernungsmessgeräte (Regel 14-3)

Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder   gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können (z.B. Steigungen, Windgeschwindigkeit, Temperatur usw.), so verstößt der Spieler gegen Regel 14-3, wofür die Strafe Disqualifikation ist, ungeachtet ob die zusätzliche Funktion tatsächlich benutzt wurde.

Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel:

Zählspiel: 2 Strafschläge / Lochspiel: Lochverlust

14.03.2018